Phone
+49 8638 88559-200
Account
zum Kundenkonto
Note
zum Merkzettel
Cart
zum Warenkorb
Contact
Schreiben Sie uns!
Newsletter
Newsletter

PRAKTISCH UND EINFACH

DAS CLEVERE 1-FÜR-2-SYSTEM

ZUBEHÖR FÜR HÖCHSTE QUALITÄT

PRIMO WAND- & DECKENÜBERGÄNGE

Ab jetzt werden Leerrohre ohne großen Aufwand absolut betondicht und sicher zugentlastet miteinander verbunden und fixiert. Die neuen Primo Wand- & Deckenübergänge ermöglichen durch ein praktisches Stecksystem ein stabiles Aneinanderreihen mit wenigen Handgriffen. Außerdem können unterschiedliche Größen miteinander kombiniert werden. Anstatt für jede Rohrgröße spezielle Krümmer, Tüllen oder Muffen zu verwenden, sind die kleinen Kunststoff-Helfer im Betonbau für je zwei Rohrgrößen nutzbar. Das 1-für-2-System unterstützt den Elektroinstallateur also auch bei der Optimierung der Lagerkosten.

Die Primo Wand- & Deckenübergänge sind mit oder ohne Flügel erhältlich und können direkt am Stahlgeflecht befestigt werden. Der integrierte Rohrgrip macht Nacharbeiten am Betonrohr hinfällig. Aufgrund der standardmäßigen Schraubdome entfällt zusätzliches Bohren nach Montage der Muffen, Krümmer, Übergangs- oder Endtüllen. Durch die kleine Bauform werden die Kunststoffteile auch bei sehr engen Stahlarmierungen oder zur Weiterführung von Rohren unter dem Estrich problemlos verwendet. So liefert jeder Elektroinstallateur in kurzer Zeit qualitativ hochwertige Arbeit. Überzeugen Sie sich selbst.

DIE WAND- & DECKENÜBERGÄNGE

IN AKTION!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Suche nach dem Krümmer oder der Tülle mit der richtigen Größe ist beendet. Mit den Primo Wand- und Deckenübergängen haben Sie immer die passende dabei, denn alle Varianten eignen sich für zwei Größen.

Die kleinen Helfer aus Polypropylen lassen sich mit Ausnahme des Wand- und Deckenkrümmers 30° M20+M25 miteinander kombinieren und sorgen so für maximale Variabilität bei der Installation. Alle fünf Varianten überzeugen mit absoluter betondichte und sicherer Zugentlastung.

Weitere Informationen können Sie den Datenblättern entnehmen.

WAND- & DECKENÜBERGÄNGE

ALLE VORTEILE AUF EINEN BLICK

EINFACHE MONTAGE IN DECKE ODER WAND

IN WENIGEN SCHRITTEN

Frontteil schnell und einfach dank integrierter Nagelfixierung an der Schalung anbringen. Wahlweise können die Flächen auch norm- und fachgerecht verklebt werden. Durch die praktische Verbindungstechnik können mehrere Elemente sowie auch Tüllen an Krümmer aneinandergereiht werden.

Betonrohr in Krümmer oder Tülle einlegen. Pro Krümmer/Tülle können zwei verschiedene Rohrgrößen werkzeuglos eingeführt werden.

Krümmer/Tülle auf den Deckel aufstecken. Der ideale Biegeradius von 30° sorgt für einen sicheren und komfortablen Einzug der Kabel. Der integrierte Rohrgrip sichert bei allen Größen die Zugentlastung sowie die absolute Betondichte.

Option 2: Einfache Montage der Krümmer und Tüllen an der Stahlarmierung durch Flügel.

Zweite Schalung anbringen und Wand/Decke betonieren.

Öffnungen mit Hilfe eines Schraubenziehers mühelos ausbrechen.

Weiterführendes Installationsrohr anbringen. Rohrgrip sorgt für sichere Zugentlastung und absolute Betondichte.

Betonage.

Leitungen können flexibel von beiden Richtungen eingezogen werden.

ZUBEHÖR FÜR

HOCHWERTIGE ELEKTROINSTALLATION IM ORTBETON

LEERROHRE BETON

Die rauen Bedingungen auf Ortbetonbaustellen stellen hohe Ansprüche an das Leerrohr für Betondecken und Betonwände. Die schlag- und druckfesten Wellrohre dürfen unter dem Gewicht des Betons nur bedingt die Form ändern. Die z.T. halogenfreien Kunststoffrohre weisen je nach Modell eine Druckfestigkeit von 750 N/5 cm und eine Temperaturbeständigkeit von -25°C bis +105°C vor. Das Sortiment von Primo umfasst betonfeste Leerrohre, die z.B. auch als halogenfrei 1000N geliefert werden können.

ROHRMARKER IN VERSCHIEDENEN FARBEN

Schnell montiert und sicher abgedichtet! Die farbigen Rohrmarker dienen zur Unterscheidung der Rohre je nach Verwendungszweck. Sie passen sowohl für 25 mm und 32 mm Flexrohr, als auch für starres Rohr und sind mit wasserfestem Stift beschriftungsfähig. Die Rohrmarker sind wind-, wasser- und staubdicht.

WEITERE LÖSUNGEN FÜR

DIE UNTERPUTZINSTALLATION

Frequently asked questions

FAQ

Was sagt der Putzer zu den Deckeln für das Thermodosensystem?

Wir hoffen er sagt: WILL ICH! Laut VOB/C sind gemäß DIN 18299 die Gewerke zu schützen. Dies bedeutet, dass der Putzer dafür sorgen muss, dass die gesetzten UP-Dosen sauber bleiben. Mit beiden Deckeln des Thermodosensystems wird das im Handumdrehen möglich. Die optimale Putzdicke von 10 mm wird immer erreicht.

Die Dose wird schnell gefunden, Wandschäden, die entstehen, wenn der Elektriker nach der Dose suchen muss, entfallen.

Putzer und Elektroinstallateur werden Freunde.

Warum entfällt das Bohren beim Geräteträger?

Die Montagefläche des Primo Geräteträgers wurde mit diversen Öffnungen konstruiert. Somit können Leuchten und weitere Geräte mit Schrauben bis 4 mm Durchmesser am Geräteträger ohne Bohren und Dübel-Setzen zeit- und kostensparend montiert werden.

Wie öffne ich den Geräteträger?

Der Geräteträger wird durch die Putzfedern auch nach dem Verputzen leicht gefunden. Wir haben eine Sollbruchstelle vorgesehen, sodass der Deckel vorsichtig mit dem Hammer geöffnet werden kann. Alternativ kann der Deckel auch mit einer 35er Lochsäge geöffnet werden.

Geräteträger braucht doch kein Mensch, oder?

Mit dem „eingegipsten Dübel“ von Primo hat der Bohrer erstmal Pause. Denn der Elektroinstallateur von heute schraubt die Montageplatte der Leuchten direkt am Geräteträger fest – ganz ohne Bohren und Dübel setzen!

Natürlich nicht zu vergessen: durch die sorgfältige Konstruktion der Thermodosen werden alle Kabel und Rohre im hinteren Teil der Dose eingeführt. Bei der Montage von Leuchten werden Kabel oder Rohre also garantiert nicht beschädigt.

Schützt der Geräteträger das Doseninnere vor Putz?

Ja, auf jeden Fall! Durch die Putzfedern wird die Dose aber dennoch schnell und ohne Wandbeschädigungen gefunden. Der Geräteträger eignet sich für 35 mm Öffnungen.

Für Standardöffnungen von 60 mm empfehlen wir den Universalputzdeckel für das Primo Thermodosensystem. Der praktische Helfer wird auf die Dose gesetzt und nach dem Putzen einfach eingedrückt, oder mit einer 68 mm Lochsäge entfernt.
Das Ergebnis? Saubere Putzkante. Putzschäden waren gestern!

Ich habe eine UP-Dose mit 60er Öffnung gesetzt. Die ist für den Leuchtensockel zu groß. Was kann ich machen?

Der Kunde möchte plötzlich Lampen mit extra schmalem Leuchtensockel? Kein Problem mit dem Primo Geräteträger. Der Deckel wird auf der eingesetzten Unterputzdose mit zwei Schrauben festgeschraubt, die Wand verputzt und der schmale Leuchtensockel direkt auf der Montagefläche des Geräteträgers befestigt.